Export Seite als DOC | Aktuelle Änderungen - Suchen:

Wettkampfregeln

ARTIKEL

  1. Wettkampfflaeche
  2. Ausruestung
  3. Judoanzug
  4. Hygiene
  5. Kampfrichter und Offizielle
  6. Position und Funktion des Kampfrichters
  7. Position und Funktion der Aussenrichter
  8. Handzeichen
  9. Kampfbereich (gültige Fläche)
  10. Dauer des Kampfes
  11. Zeitunterbrechung
  12. Zeitsignal
  13. Osaekomi-Zeit
  14. Technik, die mit dem Zeitsignal zusammenfaellt
  15. Beginn des Kampfes
  16. Uebergang zu Newaza (Bodenarbeit)
  17. Anwendung von Mate (Warten)
  18. Sono-mama
  19. Ende des Kampfes
  20. Ippon
  21. Waza-ari
  22. Waza-ari awasete Ippon
  23. Yuko
  24. Osaekomi-waza
  25. Verbotene Handlungen und Strafen
  26. Nichtantreten und Aufgabe
  27. Verletzung, Krankheit oder Unfall
  28. Situationen, die von den Regeln nicht erfasst sind

Kampfrichterhandbuch

Anti-Doping



BudoWiki wurde erstellt von: Sensei

Bearbeiten

IJF /

Judoanzug

<< Ausruestung | Präambel | Hygiene >>

ARTIKEL 3. Judoanzug (Judogi)[1][2][3][4][5][6][7]

ÖJV

Es dürften ausschließlich Judogis verwendet werden, die den ÖJV-Judogi -Regeln entsprechen.

IJF

Die Kämpfer sollen einen Judogi in Übereinstimmung mit folgenden Bedingungen tragen:

Die Judogi der Kämpfer müssen der bis zum Wettkampftag gültige Judogi-Verordnung entsprechen.[8][9][10][11][12][13]

Die Kämpfer müssen die bis zum Wettkampftag gültige Anleitung zur Judogi-Kontrolle bei IJF-Wettbewerben beachten.

Alle Informationen müssen sich in der "Judogi-Verordnung" und "Anleitung zur Judogi-Kontrolle bei IJF-Wettbewerben" befinden.

Aktualisierung der Judogi-Verordnung (Fassung 1. Jänner 2014)


Zu 1. Ärmel

zu 2. Jacke
  1. 1. Die Ärmel: (Abbildung links)
Die Ärmel des Judogi müssen in Jacken-Kontrollposition (offene Arme) den ganzen Arm, einschließlich Handgelenk, bedecken.
  1. 2. Die jacke: (Abbildung rechts)
Die horizintale Überlappung der beiden Jackenteile muss mindestens 20 cm betragen.
Der Abstand zwischen dem oberen Brustbeinende und dem Überlappunkgspunkt der Jackenkragen darf nicht weniger als 10 cm betragen.

Das Tragen der offiziellen Rückennummern auf EJU-Ebene gilt für alle Europameisterschaften, allen Weltcups auf europäischem Gebiet, Europacups und anderen durch die EJU spezifizierten Veranstaltungen. Dies gilt für alle Altersklassen (Senioren, U23, U20, U17, Vetranen).
Auf Ebene der IJF gilt dies für Weltmeisterschaften, Masters, Grand Slams, Grand Prix, World Cups und eventuell auch anderen durch die IJF spezifizierten Veranstaltungen.
Mit 11. August 2011 wurde die Farbe für den Judogi für den erstaufgerufenen Kämpfer von blau auf weiß geänder![14]
Im Rahmen des Olympia Training-Camps in Mittersill (AUT) vom 08.-20.01.2012 hat die EJU beschlossen, diese Regelung auch in Europa ab sofort bei allen Turnieren anzuwenden. Auf Grund dieser Tatsache hat der ÖDK-Vorstand? am 16.01.2012 mittels Rundschreiben beschlossen und verlautbart, dass mit sofortiger Wirkung diese Regelung auch in Österreich zur Anwendung kommt.[15]

Der ÖJV hat am 26. November 2014 folgendes Schreiben an seine Mitglieder ausgesandt:

Judogi-Regel

Der Vorstand des Österreichischen Judoverbandes hat in Bezug auf die Umsetzung der internatioalen Judo-Regeln folgende Punkte beschlossen:

Für die Teilnahme an Veranstaltungen der Europäischen Judo Union (EJU) und der Internationalen Judo Föderation (IJF) gelten die Bestimmungen der EJU/IJF (auch für jene Veranstaltungen, die in Österreich ausgetragen werden).

Für die Teilnahme an Veranstaltungen des Österreichischen Judoverbandes (Österreichische Meisterschaften inklusive Bundesliga) gelten folgende Bestimmungen:

Bis 31.12.2015:

Die für 2014 beschlossene Übergangsfrist hinsichtlich der Länge des Ärmels und der Beschaffenheit des Stoffes wird bis 31.12.2015 verlängert. Es gelten somit die Sokuteiki-Regeln 2013. Es ist kein IJF-Label erforderlich.

Ab 01.01.2016:

Die Judogi-Regeln von EJU/IJF werden vollständig übernommen (Größe, Material -> Das IJF-Label (rot) ist erforderlich.

Ausnahmen: Bei der ÖM U16, der ÖM Schüler Innen-Mannschaft, der ÖM Veteranen und bei der ÖM Kata ist kein IJF-Label notwendig!

<< Ausruestung | Präambel | Hygiene >>

Bearbeiten - Versionen - Druckansicht - Aktuelle Änderungen - Suchen
Zuletzt geändert am 28.04.2015 13:25 Uhr | Seitenaufrufe: seit 03.10.2013